Volksinitiative für einen guten Service public

K-Tipp und Saldo lancieren eine Volksinitiative

Mit einer Volksinitiative „Pro Service public“ bekämpfen Saldo und K-Tipp hohe Preise für Bahnbillets, hohe Tarife bei der Swisscom und verkürzte Öffnungszeiten bei der Post. Guter Service soll das Ziel dieser Betriebe sein – und nicht die Erzielung möglichst hoher Profite. Die Swisscom etwa schüttet immer wieder Hunderte von Millionen in die Bundeskasse ein. Daneben sollen die Kaderlöhne begrenzt werden. Heute verdienen die Spitzenmanager von Post, SBB, Swisscom das Mehrfache eines Bundesratslohns.

Unterschriftenbogen

Informationen zur Initiative

Zurück